Job Coach > Reif für einen Jobwechsel?
,

Reif für einen Jobwechsel?

Anzeichen, dass du dich nach einer neuen Arbeit umsehen solltest

Du hast einen Job, aber irgendwie fühlst du dich dabei nicht mehr wohl? Bist du bei deiner aktuellen Arbeit noch gut aufgehoben? Wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte zutreffen, dann solltest du ernsthaft über einen Jobwechsel nachdenken – oder dich zumindest aktiv nach neuen Herausforderungen umschauen.

# Langeweile

Wenn du in deinem Job viel zu wenig zu tun hast und die meiste Zeit mit Internetsurfen, Privattelefonaten und Träumereien verbringst, dann solltest du dir Gedanken machen, ob du nicht einen Jobwechsel in Betracht ziehen solltest. Auch wenn es ab und zu Spass machen kann und praktisch ist, private Dinge bei der Arbeit zu erledigen, eine dauerhafte Lösung ist das nicht. Wenn man sich nur langweilt, vergeht die Zeit ausserdem viel langsamer und du wirst jeden Tag mit Unmut in die Arbeit gehen.

# Keine Herausforderung

Du hast das Gefühl, du kannst schon alles und deine Tätigkeiten wiederholen sich bis zum Unerträglichen? Es gibt natürlich Jobs, die stossen in punkto Herausforderungen an ihre Limits und sind nicht so abwechslungsreich. Die Frage ist, ob neue Aufgaben und Challenges brauchst oder ob du mit festen, routinierten Abläufen zufrieden bist? Gehörst du zur ersten Sparte, und willst wieder neu gefordert werden, dann mach dich auf Jobsuche.

# Schlechte Leistung

Dein Einsatz in der Firma lässt zu wünschen übrig, du kannst dich nicht (mehr) mit den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens identifizieren, das Feedback deiner Kollegen ist meistens negativ und selber bist du auch nicht mit deiner Leistung zufrieden? Auch das kann vorkommen. Vielleicht bist du im falschen Job gelandet. Gestehe es dir ein und sei zumindest offen für eine neue Stelle. Es muss ja nicht von heute auf morgen sein, aber langfristig sollte das so nicht weitergehen.

# Geld ist deine einzige Motivation

Du gehst nur deshalb jeden Tag arbeiten, um jeden Monat eine satte Summe Geld überwiesen zu bekommen. Würdest du nicht so gut verdienen, wärst du schon längst weg? Freude an der Arbeit ist für dich ein Fremdwort. Stell dir die Frage, ob dir eine angenehme Zeit im Job (immerhin verbringst du dort gewöhnlich mehr Zeit als sonst wo) oder Money Money Money wichtiger ist. Wäre es vielleicht nicht besser für dich, einen anderen Job auszuüben, bei dem zwar der Lohn tiefer ist, du dich aber viel wohler fühlst? Es kann jedoch auch ein zu geringes Gehalt ein Grund sein, dich nach etwas Neuem umzusehen.

# Streit und Probleme mit dem Team

Du verstehst dich mit deinem Team immer schlechter und schlechter? Anerkennung erhältst du auch keine mehr? Zudem kannst du deinen Chef nicht ausstehen und ärgerst dich die ganze Zeit nur rum? Das tut sowohl dir als auch dem gesamten Team nicht gut. Eine berufliche Neuorientierung ist bestimmt eine bessere Alternative.

# Zu viel Work und zu wenig Life

Du arbeitest weit mehr als im Vertrag vereinbart? Die Überstunden häufen sich und werden nicht honoriert und selbst an arbeitsfreien Tagen musst du deine E-Mails checken und für die Firma abrufbereit sein? Wenn von der Work-Life-Balance nur die Arbeit und keine Zeit für die Balance übrigbleibt, dann tut das dir und deiner Gesundheit nicht gut.

Probleme beim Job gehören zwar dazu und es läuft nicht immer alles reibungslos. Doch wenn du nur noch die ganze Zeit mit Unmut bei der Arbeit bist, dann ist es höchste Zeit, dich nach neuen Aufgaben umzusehen – auch wenn das nicht so einfach ist. Damit dir das einfacher gelingt, begleiten wir dich dabei!

Ähnliche Beiträge

Arbeit und Karriere – was wirklich zählt
I (don't) like Mondays – Wie du Montage lieben lernst