Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in (80–100 %), Ref. 414

Bewerben
  • Veröffentlicht:

    15 September 2022
  • Pensum:

    80 – 100%
  • Vertrag:

    Temporär

Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in (80–100 %), Ref. 414

Ein hohes Gut: Gesundheit

Unser Kunde, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Bern, arbeitet als leitende und koordinierende Behörde glaubwürdig und vernetzt an der Weiterentwicklung des Gesundheitssystems. Dadurch trägt es massgeblich dazu bei, den bestmöglichen Gesundheitszustand der Bevölkerung und ein effizientes und finanzierbares Gesundheitsversorgungssystem zu erreichen.

Die Arbeitsgruppe Covid Surveillance der Koordinationsgruppe Covid-19 des BAG sucht per sofort oder nach Vereinbarung für einen befristeten Einsatz bis 31. Dezember 2023 eine / einen

Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in (80–100 %), Ref. 414

Die Arbeitsgruppe Covid Surveillance der Koordinationsgruppe Covid-19 des BAG überwacht und analysiert die Ausbreitung von Covid-19 in der Schweiz. Dabei werden auch die strategischen, fachlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für die Testung erarbeitet.

Sie fungieren als zentrale Meldestelle der Prüfgruppe Missbrauch im Bereich Covid-Testung, die die Fälle BAG-intern verfolgt und regelmässig die Meldungen über mögliche Fälle von Kantonen und Versicherern anfordert sowie Meldungen von Drittpersonen auswertet. Nebst Erstellen von Notizen und internen Dokumenten (Grundlageentscheide) klären Sie Sachverhalte der Prüfgruppe Missbrauch im Bereich Covid-Testung ab und nehmen Kontakt mit Versicherern, Behörden, Leistungserbringern und Privatpersonen auf. Sie sammeln und plausibilisieren alle eingehenden Meldungen und verteilen diese innerhalb des Core-Teams der AG Covid Surveillance. Ausserdem sind Sie verantwortlich für die Pflege der Datenbank und Ablage aller Unterlagen zum Missbrauch im Bereich Covid-Testung und informieren das Überwachungsteam regelmässig über neue Meldungen oder Antworten von Kantonen, Versicherern und Leistungs-erbringern. Des Weiteren sorgen Sie für Austausch und Koordination von Informationen intern und extern und arbeiten bei der rechtlichen Anpassung im Bereich Coronavirus mit. Zudem erteilen Sie Auskünfte an Versicherer, Behörden, Leistungserbringer und Privatpersonen oder holen Auskünfte von diesen ein.

Ihr Anforderungsprofil

Sie verfügen über einen Masterabschluss in Betriebswirtschaft (oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung). Sie haben nachweislich 2–3 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen (z. B. Compliance/Fraud, Controlling, Finanzierung, Kreditmanagement oder Kostenüberwachung) und idealerweise im Gesundheitswesen (z. B. Versicherungswesen oder öffentliche Unternehmen wie Bund oder Kanton). Ausserdem verfügen Sie über Know-how im Bereich Projektleitung oder Projektmitarbeit. Hohe Sozialkompetenz und ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten gehören zu Ihren Stärken. Deutsch als Muttersprache mit guten Kenntnissen einer weiteren Landessprache runden Ihr Profil ab.

Beim BAG erwartet Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld. Die Stelle ist befristet bis 31. Dezember 2023. Die Ausschreibung endet am 9. Oktober 2022. Für Fragen steht Ihnen Katrin Schneider oder Martine Bourqui-Pittet, Koleitung der Arbeitsgruppe Covid-19 Surveillance (E-Mail schreiben oder E-Mail schreiben) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an Frau Paloma Blaser, E-Mail schreiben. Absolute Diskretion und Professionalität sind für uns selbstverständlich.

Paloma Blaser

Bewerben