Spezialist/in für die Schnittstelle Biodiversität und Eisenbahnanlagen

Bewerben

Das Bundesamt für Umwelt BAFU sucht

Spezialist/in für die Schnittstelle Biodiversität und Eisenbahnanlagen

Spezialist/in für die Schnittstelle Biodiversität und Eisenbahnanlagen

80%-80% / Ittigen

Lebensqualität für heute und morgen.
Sie stellen namentlich durch die Beurteilung von Infrastrukturprojekten den Biodiversitäts- und Landschaftsschutz im Eisenbahnbereich sicher. Darüber hinaus erarbeiten Sie Empfehlungen für die Bewirtschaftung angrenzender Grünflächen und halten die fachlichen Hilfestellungen für die Kompensation von Eingriffen in natürliche Lebensräume auf dem neuesten Stand.

Ihre Aufgaben

  • Den Vollzug des Natur- und Heimatschutzgesetzes (NHG) bei natur- und landschaftsrelevanten Bundesaufgaben sicherstellen, insbesondere in den Bereichen der Eisenbahnanlagen
  • Konkrete Eisenbahnprojekte anhand der Umweltberichte und bei Begehungen im Gelände beurteilen
  • Die Projektverantwortung für die Entwicklung und Umsetzung der ökologischen Begleitmassnahmen von Infrastrukturprojekten und für deren Unterhalt sicherstellen
  • Die Vollzugshilfen über die Wiederherstellung und den Ersatz von natürlichen Lebensräumen bei unvermeidbaren Eingriffen auf dem neuesten Stand halten

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Naturwissenschaften oder gleichwertige Ausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich der Biodiversität und/oder der Verkehrsinfrastrukturen
  • Offene, kommunikative, teamfähige und engagierte Persönlichkeit mit Eigeninitiative
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten mit dem nötigen Durchsetzungsvermögen
  • Gute aktive Kenntnisse mindestens einer zweiten Amtssprache und wenn möglich passive Kenntnisse einer dritten Amtssprache

Zusätzliche Informationen

Herr Benoît Magnin, Sektionschef Landschaftsmanagement, Tel. +41 58 464 49 79

Dem UVEK sind Gleichstellung und Vereinbarkeit wichtige Anliegen. Teilzeitarbeit ist auf jeder Stufe erwünscht. Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität. Mitarbeitende aus der französischen und der italienischen Sprachengemeinschaft sind in unserer Verwaltungseinheit untervertreten. Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften sind deshalb besonders willkommen.

Über uns

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) ist für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen wie Boden, Wasser, Luft und Wald, für den Schutz vor Naturgefahren und für den Erhalt der Biodiversität zuständig. Es ist Teil des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des BAFU haben Sie die Schweiz von heute und von morgen im Blick. Sie übernehmen in herausfordernden Projekten Verantwortung für die erfolgreiche Entwicklung unseres Landes. Das BAFU bietet Ihnen die Möglichkeit, in einem modernen Arbeitsumfeld einen wesentlichen Beitrag für eine nachhaltige Schweiz zu leisten.

Worblentalstrasse 68, 3063 Ittigen

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Mitarbeitende aus der französischen und der italienischen Sprachengemeinschaft sind in unserer Verwaltungseinheit untervertreten. Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften sind deshalb besonders willkommen.

Bewerben