Leiter/in Biosicherheit

04 MaiFüh­rungs­position80 – 100%

Das Institut für Virologie und Immunologie IVI sucht:

Leiter/in Biosicherheit

Leiter/in Biosicherheit

80 - 100% / Mittelhäusern

Für das Wohl von Tier und Mensch
Biosicherheit im Umfeld des Hochsicherheitslabor Stufe 4 ist von essenzieller Bedeutung – mit Ihrer Fach- und Führungskompetenz sorgen Sie zusammen mit ihrem Team für Sicherheit.

Ihre Aufgaben

  • Personelles, fachliches und organisatorisches führen der Biosicherheit
  • Verantwortlich für die Bio-, Chemie-, Transportsicherheit, Arbeitnehmerschutz sowie Meldungen und Bewilligungen gemäss Einschliessungs- und Tierseuchenverordnung bearbeiten
  • Sicherheitsrelevante Prozesse und Lösungen in Kooperation mit dem Labor- und Technikbereich entwickeln und Validieren
  • Verantwortlich für die Koordination mit der Fachstelle Risikomanagement der Universität Bern
  • Mitglied von relevanten nationalen wie internationalen Gremien

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss mit Dissertation / PhD in biomedizinischer Ausrichtung und Schwerpunkt Virologie/Mikrobiologie
  • Mehrjährige Berufserfahrung in Laborbiosicherheit
  • Dienstleistungsorientierte und durchsetzungsstarke Persönlichkeit mit Führungserfahrung
  • Ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denken mit Interesse für technische Anlagen
  • Kommunikation in zwei Amtssprachen und Englisch

Zusätzliche Informationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Artur Summerfield, Stv. Institutsleitung, Tel.: 058 4699377.

#LI-BLV1

Über uns

Das Institut für Virologie und Immunologie (IVI) mit Standorten in Mittelhäusern und Bern ist das Schweizer Referenzlabor für Diagnose, Überwachung und Kontrolle hochansteckender Tierseuchen wie Maul- und Klauenseuche sowie weiterer ausgewählter Nutztierkrankheiten und Tollwut (Schweizerische Tollwutzentrale). Weiter ist das IVI die Zulassungsstelle für Impfstoffe und Seren für Tiere. Es ist verantwortlich für Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Veterinärimmunologie und Veterinärvirologie in Kooperation mit der Universität Bern

Sensemattstrasse 293,
3147 Mittelhäusern

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Die Ämter des EDI engagieren sich systematisch für gute Arbeitsbedingungen und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden und sind mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet.

Diese Webseite benutzt Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen sind in unserer AGB und in der Datenschutzerklärung zu finden.