Lebenslauf

Was einen guten Lebenslauf ausmacht.

Checkliste - Lebenslauf

Checkliste über Gliederung, umgekehrte chronologische Reihenfolge, Titel und Version im Lebenslauf

Checkliste über Vollständigkeit, Korrektheit und professionelles Bewerbungsfoto im Lebenslauf

Checkliste über Lücken im LebenslaufCheckliste über individuelle Anpassung, Ehrlichkeit und Übersichtlichkeit im Lebenslauf

Vollständigkeit

  • Die persönlichen Daten sollen Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie üblicherweise auch Geburtsdatum, Zivilstand und Nationalität enthalten
  • Vermeide unvollständige Angaben
  • Gib die Bezeichnungen von Arbeitgebern und Ausbildungsstätten genau an
  • Referenzen müssen im Lebenslauf nicht genannt werden, der Hinweis «Referenzen auf Anfrage» reicht

Korrektheit

  • Stelle sicher, dass das gesamte Dokument keine Grammatik- und Rechtschreibfehler enthält
  • Verlass dich nicht alleine auf die Rechtschreibprüfungs-Programme
  • Lass den CV mindestens von einer Person checken

Professionelles Bewerbungsfoto

  • Ein Foto ist in der Schweiz nach wie vor gerne gesehen
  • Verwende ein aktuelles Foto (höchstens sechs Monate alt)
  • Gehe dafür zu einem Profi-Fotografen
  • Das Foto muss authentisch sein und dich so abbilden, wie du momentan aussiehst (aktuelle Frisur, mit/ohne Bart)
  • Achte auf ein passendes Outfit und einen seriösen Eindruck

Keine Lücken

  • Lücken – also Zeiträume ohne Tätigkeit oder Ausbildung – müssen erklärt werden
  • Statt «arbeitslos» besser «ohne Anstellung» oder «berufliche Neuorientierung» schreiben
  • Fülle eventuelle Lücken mit Kultururlauben, Sprachausbildungen, Weiterbildungen oder Praktika
  • Auch freiberufliche oder Teilzeitaktivitäten können Lückenfüller sein

Individuelle Anpassung

  • Passe den Lebenslauf an das jeweilige Stellenangebot an und verwende keinen Standard-CV
  • Beschreibe relevante Tätigkeiten je nach Stelle genauer
  • Kürze irrelevante Bereiche und Ereignisse oder lass sie ganz weg

Ehrlichkeit

  • Sei ehrlich und punkte mit der optimal dargestellten Wahrheit
  • Lügen (Vortäuschen von Diplomen oder Berufserfahrungen) sind tabu
  • Vermeide Beschönigungen von Sprachkenntnissen, Verantwortungen und Berufserfahrungen
  • Sei authentisch und bleibe dir selber treu

Übersichtlichkeit

  • Der Lebenslauf soll auch etwas für das Auge sein und der erste Eindruck zählt
  • Verwende eine gut lesbare Schrift, z. B. Arial oder Helvetica
  • Nicht mehr als zwei Schriftgrössen
  • Die wichtigsten Stationen der Karriere und Ausbildung sollen schnell ersichtlich sein
  • Eine Unterteilung in mehrere Absätze gewährt mehr Übersichtlichkeit
  • Je nach Ausbildung, Berufserfahrung und Alter sollte der Lebenslauf zwischen einer und drei Seiten lang sein