Job Coach > Individueller Lebenslauf: wie du deinen CV auf das jeweilige Unternehmen anpassen sollst

Individueller Lebenslauf: wie du deinen CV auf das jeweilige Unternehmen anpassen sollst

Vielfach herrscht die Meinung, dass für alle Bewerbungen ein Standardlebenslauf verwendet werden kann. Um deine Erfolgschancen zu erhöhen, sollte der Lebenslauf jedoch auf die jeweilige Stelle angepasst werden. Warum das so ist und wie du das am besten machst, erfährst du hier.

Alles entscheidet sich in ein paar Sekunden

Unglaublich, aber wahr: Durchschnittlich nehmen sich Personaler nur wenige Sekunden Zeit, um den Lebenslauf zu lesen und sich daraufhin zu entscheiden, ob der/die Bewerbende zu einem Interview eingeladen wird oder ob ihm/ihr eine Absage geschickt wird. Umso wichtiger ist es, dass du im Lebenslauf genau jene Infos angibst, die für die jeweilige Stelle interessant sind und dem Anforderungsprofil entsprechen.

Je nach Stelle werden unterschiedliche Erfahrungen und Kenntnisse gefordert und genau darauf solltest du im Lebenslauf eingehen. Ausserdem macht es einen Unterschied, für welche Branche du dich bewirbst, ob du eine Führungsposition einnehmen möchtest bzw. ob du dich für ein Kleinunternehmen oder einen internationalen Konzern bewirbst. Entsprechend sollte der Lebenslauf angepasst werden.

Ein Beispiel: Es macht einen grossen Unterschied, ob du dich als kaufmännischer Angestellte/r im Marketing oder der Buchhaltung bewirbst. Wenn du im Marketing-Team arbeiten möchtest, sollen im Lebenslauf vor allem deine Skills und Erfahrungen im Bereich Kommunikation, Social Media oder PR betont werden, während es im anderen Fall wichtig ist, deine Erfahrungen mit Kreditoren- und Debitorentools und Buchhaltungsprogrammen in den Vordergrund zu stellen.

Nicht alles muss für einen individuellen Lebenslauf umgekrempelt werden

Aber keine Angst: Das heisst nicht, dass du für jede Stelle den Lebenslauf total umstellen und alles neu machen musst. Es reicht, wenn du einzelne Elemente anpasst. Schau dir am besten die genauen Anforderungen der jeweiligen Stelle ganz genau an und überlege dir dann, was du besonders hervorheben sollst und was du kürzen kannst.

Individuelle Schwerpunkte schaffen

Wichtig ist, dir zu überlegen, auf welche Kenntnisse und Erfahrungen du im individuellen Lebenslauf den Fokus legen solltest. Setze die Schwerpunkte entsprechend dem Anforderungsprofil in der Stellenbeschreibung und beschreibe vor allem deine Tätigkeiten und Erfahrungen, die für den neuen Job relevant sind, umfassender. Gehe auf frühere Stellen genauer ein, wenn sie einen Mehrwert für den neuen Job darstellen. Wenn für den Job Sprachkenntnisse ganz besonders wichtig sind, macht es Sinn, diverse Sprachkurse, Zertifikate oder Sprachaufenthalte genau auszuweisen.

Im Gegensatz dazu kannst du Elemente kürzen, die mit der Stelle, auf die du dich bewirbst, nur wenig zu tun haben. Weiterbildungen solltest du erwähnen, wenn sie für den Beruf interessant sein können, während du völlig berufsferne Weiterbildungen getrost weglassen kannst. Hast du in deinem Lebenslauf ein Leitbild oder ein Motto angegeben? Auch dieses kann angepasst werden. Ausserdem macht es Sinn, im Lebenslauf berufliche Ziele anzugeben, die mit der jeweiligen Stelle zusammenhängen.

Layout anpassen

Es macht einen Unterschied, ob du dich für eine Stelle in einem Start-up bzw. in einem besonders kreativen Umfeld oder in der Banken- und Versicherungsbranche bewirbst, auch wenn es sich um eine ähnliche Position bzw. denselben Beruf handelt. Bei der einen Branche wird mehr Wert auf Seriosität und Facts gelegt, während in anderen Bereichen durchaus ein bisschen Kreativität in den Lebenslauf darf. Dementsprechend ist es ratsam, einen etwas konservativeren bzw. einen etwas kreativeren Lebenslauf zu verwenden. Ausserdem kannst du Berufserfahrungen oder Kenntnisse, die für die jeweilige Stelle besonders wichtig sind, hervorheben, indem du sie etwa weiter oben oder etwas prominenter darstellst.

Kreativer Lebenslauf – Tipps und Mustervorlage Read more
Lebenslauf für Sachbearbeiter – mit Muster und Vorlage zum Download Read more

Überflüssiges weglassen

Sind wirklich alle Zwischenjobs, die du gemacht hast, für die Stelle, auf die du dich bewirbst, von Bedeutung? Kannst du vielleicht Aufgabenbeschreibungen von früheren Jobs, die mit der gewünschten Stelle wenig zu tun haben, weglassen? Denke daran, im Lebenslauf so wenig wie möglich und so viel wie notwendig zu sagen. So erfahren die Personaler wirklich das, was für die jeweilige Stelle relevant ist und dich als qualifiziert für den Job auszeichnet, und dadurch kannst du mit einem individuell angepassten Lebenslauf überzeugen.

Erstelle ein kostenloses Profil auf jobs.ch und erhöhe deine Chancen auf einen neuen Job

Jetzt Profil erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Kurt Sterchi
sagte am November 12, 2018 at 6:39 pm :

Ich bin Fahrer habe bei einer Bank gearbeitet als Privat Chauffer und nachher als Kurier und Fahrer bei Hertz

Antworten
Simal
Simal
sagte am November 15, 2018 at 3:37 pm :

Hallo Kurt Sterchi

Vielen Dank für deine Nachricht!

Hier findest du alle offenen Stellen als Chauffeur: https://www.jobs.ch/de/stellenangebote/?term=Chauffeur

Du kannst dich direkt selbst auf die Stellen bewerben, da wir keine Personalvermittlungen anbieten.

Schau dir doch auch mal unseren Job-Alarm an – dort kannst du einstellen, welche Kriterien dir für deinen Job wichtig sind und bekommst dann regelmässig neue Jobs zugemailt: http://www.jobs.ch/jobmail

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :-)

Liebe Grüsse
Simal von jobs.ch

Elshani
sagte am November 13, 2018 at 8:05 am :

Hallo zusammen ich bin Frau Elshani ich komme aus kosov ich habe Interesse für putzen ich habe 2 kinder ich bin verheiratet und ich habe 4 Jahre Erfahrung in Reinigung

Antworten
Simal
Simal
sagte am November 15, 2018 at 3:31 pm :

Hallo Elshani

Danke für deine Nachricht. Wir sind eine Online Stellenplattform aber keine Personalvermittlung.

Ausschlaggebend ist, welche Staatsbürgerschaft du hast. Erwerbstätige mit Staatsbürgerschaft aus den EU/EFTA-Staaten können vom Personenfreizügigkeitsabkommen profitieren und bis zu 3 Monaten ohne Aufenthaltsbewilligung in die Schweiz einreisen. Ansonsten musst du über einen Arbeitsvertrag und eine Arbeitsbewilligung verfügen, bevor du einreisen kannst. Ein Stellenangebot allein ist noch keine Garantie, dass eine Arbeitsbewilligung erteilt wird.

Hier habe ich einige Webseiten für dich, welche Informationen über die Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz hat:
https://www.jobs.ch/de/job-coach/jobsuche-und-arbeitsalltag-fuer-auslaender-der-schweiz-das-musst-du-wissen/
https://www.aufenthaltsbewilligung-arbeitsbewilligung.ch/drittstaatsangehoerige-non-euefta
https://www.ch.ch/en/working-switzerland-eu-efta/
https://www.swissinfo.ch/ger/arbeitsbewilligungen/29082954

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Liebe Grüsse
Simal von jobs.ch

Mohamed
sagte am November 19, 2018 at 11:04 am :

Hola soy hombre tengo 41 años casado busco trabajo muchas gracias

Antworten
Almisa
sagte am November 21, 2018 at 3:32 pm :

Hallo ,ich bin Almisa und ich will Arbeit wie Putzfrau oder Hausdienst oder andere Arbeite bekommen

Antworten
Simal
Simal
sagte am November 23, 2018 at 9:26 am :

Hallo Almisa

Vielen Dank für deine Nachricht!

Hier findest du alle offenen Stellen als Reinigungsmitarbeiter/in: https://www.jobs.ch/de/stellenangebote/?term=Reinigungsmitarbeiter

Du kannst dich direkt selbst auf die Stellen bewerben, da wir keine Personalvermittlungen anbieten.

Schau dir doch auch mal unseren Job-Alarm an – dort kannst du einstellen, welche Kriterien dir für deinen Job wichtig sind und bekommst dann regelmässig neue Jobs zugemailt: http://www.jobs.ch/jobmail

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :-)

Liebe Grüsse
Simal von jobs.ch

Ähnliche Beiträge

4 Gründe für ein Praktikum im Studium
Teilzeitstellen: das musst du wissen