Job Coach > 10 Jobs für die Zukunft!

10 Jobs für die Zukunft!

Der Arbeitsmarkt erlebt derzeit einen rasanten Wandel. Während durch die zunehmende Digitalisierung Berufsfelder verschwinden, entstehen wiederum neue Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle. Dabei wird es auch eine Reihe von Tätigkeiten als Kooperation von Mensch und Technik geben. Hier sind zehn Zukunftsjobs, die es zum Teil oder in Ansätzen heute schon gibt:

Team Manager Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)

Ein MRK-Team Manager bildet die Schnittstelle zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz (KI) und sorgt dafür, dass Mensch und Maschine sich gegenseitig produktiv unterstützen. Der MRK-Team Manager erkennt sofort, wenn die Mitarbeitenden mit den Anwendungen unzufrieden sind oder Probleme haben. Des Weiteren achtet er darauf, dass das entstandene Wissen der selbstlernenden Systeme sinnvoll genutzt wird. Er bereitet Entscheidungen vor, ob entweder eine KI-Lösung oder der Mensch an der Maschine optimiert oder reduziert werden muss.

Customer Experience Manager

Ein Customer Experience Manager erkennt Kundenbedürfnisse online sowie offline und bereitet Kunden- bzw. Produktlösungen vor. Dafür analysiert er unterschiedlichstes Datenmaterial wie zum Beispiel aus Kundenbefragungen. Mithilfe dieser Daten erarbeitet der Customer Experience Manager neue Shop- oder Online-Konzepte und steigert so im besten Fall die Konversionsraten bzw. Umsatzzahlen.

Customer Experience Manager

Journey Builder für Augmented Reality (AR)

Der AR-Profi entwickelt und betreut die «Reisen» der Kunden in der Welt der Augmented Reality. Dafür muss er als Innendesigner des Virtuellen die Atmosphäre der realen Welt in virtuellen Umgebungen zum Leben erwecken. Für den Kunden sollen die Produkte so realistisch wie möglich erscheinen. Der Journey-Builder verfügt über künstlerisches Talent für Stimmungen und Umgebungen und arbeitet eng mit Ingenieuren, Technikern und Programmierern zusammen.

Persönlicher Ankleideberater

Für Online-Händler im Textilbereich kann die Anzahl der Retouren bis zu 40 Prozent betragen. Dadurch entsteht für die Unternehmen ein grosser Kostenaufwand. Ein persönlicher Ankleideberater soll als das «Gesicht» des Online-Shops dazu beitragen, solche Mehrkosten zu reduzieren und die Kundenzufriedenheit für sogenannte Power-Shopper – mit besonders vielen Retouren – zu erhöhen. Eine mobile Ankleidekabine stellt sicher, dass alle notwendigen Masse genau aufgenommen und diese Daten dann in das cloudbasierte Bestellsystem hochgeladen werden. Bei Anlieferung wird die Anprobe vom Berater ebenfalls abgenommen.

5 Zukunftsjobs, die du kennen solltest Mehr Erfahren

Kundendialog-Spezialist

Durch die zunehmende Automatisierung gehen zusehends die humanen Elemente der sogenannten Customer Experience verloren. Gewisse Kundensegmente wünschen sich aber trotzdem oft eine reale Person, mit der der Kunde über Produkte und Wünsche sprechen kann. Ein entscheidender Teil der Aufgabenstellung für einen Spezialist Kundendialog bzw. Relationship Manager wird das Verständnis für die Probleme der Kunden sein, um dann in der Folge passende Lösungen vorzuschlagen. Neben Erfahrungen im Verkauf ist vor allem ein Background im Bereich Marktforschung von Vorteil.

Kundendialog Jobs

Gender- und Diversity-Manager

Zahlreiche Studien haben ergeben, dass beispielsweise gemischte Teams hinsichtlich Geschlecht, Alter und Background insbesondere bei kreativen Aufgaben leistungsfähiger sein können. Ein Gender- und Diversity-Manager berät das Management und die Personalabteilung unter anderem bei der Auswahl der Team-Mitglieder für bestimmte Aufgaben und prüft Stellenausschreibungen.

Das sind die tolerantesten Firmen der Schweiz Mehr Erfahren

Coach für Senioren

Ein Senioren-Coach begleitet und berät ältere Menschen in ihrem Lebensabend. Er/sie sorgt dafür, dass dieser insbesondere von Selbstbestimmtheit, Autonomie und Freiheit geprägt ist. Zu den Aufgaben von Senioren Coaches gehören zum Beispiel die Aussuche von Pflegeeinrichtungen und medizinischen Therapien oder die Vermittlerrolle zwischen der Familie des Gecoachten und den jeweiligen Pflegeeinrichtungen. Grundkenntnisse im Bereich Psychologie und Medizin wären wünschenswert. Da unsere Gesellschaft ständig älter wird, wird der Bedarf dafür weiter steigen.

Senioren-Jobs

Es ist damit zu rechnen, dass aufgrund der Datenschutzbestimmungen immer mehr gesetzliche Initiativen den Kunden das Recht verleihen, ihre Daten nach dem Ende eines Kundenverhältnisses zurückzuerhalten. Solche Datentransfers müssen möglichst schnell, sicher und vertraulich ablaufen. Bitten Kunden um Rückgabe ihrer Daten, so erarbeitet der Data-Broker zeitnah einen Exit-Prozess gemeinsam mit dem Kunden und erklärt ihm, welche Daten er zurückerhält und welche «Spuren» gegebenenfalls in dem Unternehmen verbleiben.

Datenschutz-Jobs

Ethical Manager

Als Ergänzung zu einer Compliance-Abteilung prüft ein Ethical Manager die Korrektheit des ethischen Handelns einer Unternehmung gegenüber Kunden und Shareholdern im Hinblick aller relevanten Unternehmensprozesse. Der Ethical Manager erarbeitet ein Leitsystem, das die ethischen Grundsätze eines Unternehmens widerspiegelt, und wacht darüber, dass sie auch von den Mitarbeitenden eingehalten werden. Als Teil des Ethical Board überprüft er Verträge und Lieferketten, aber auch Szenarien, die erst in Planung sind, auf mögliche ethische Probleme. Dazu gehört auch die Verwendung und Weiterverarbeitung von Kundendaten.

Mobile Developer

Ein Mobile Developer entwickelt neue Apps für Smartphones und Tablets. In kleineren Unternehmen fungiert er nicht nur als Ideengeber und Projektinitiator, sondern programmiert und optimiert die Applikationen auch selbst und begleitet den gesamten Produktentwicklungszyklus. Zudem konzipiert und implementiert er Schnittstellen zum Datenaustausch, entwickelt selbstständig Algorithmen und überwacht die User Experience. Zu den Qualifikationen gehören profunde Kenntnisse im Bereich Softwarearchitektur, Browsertechnologie und Internet-Standards und Programmiersprachen.

Mobile Developer Jobs

Ähnliche Beiträge

Wie mobilisiert man sein Netzwerk, um einen Job zu finden?
Neue Zukunftsperspektiven als Netzwerk-Administrator*in