Weiterbildung

Checkliste
So wählen Sie Ihre Weiterbildung aus

Checkliste
Qualität der Bildungsangebote beurteilen

Bildungsberatung durch Expertin. Sie erhalten eine individuelle Antwort und wertvolle Tipps. Bildungsberatung

PDF-Dossier





jobs.ch
Erleben
Ratgeber
Neuigkeiten
Arbeitgeber
Wettbewerb


 


Zertifikate und Label

Die Bedeutung von Qualitätsnachweisen für Aus- und Weiterbildungen wird immer wichtiger. Denn Firmen, die ihre Mitarbeiter in externen Instituten ausbilden lassen, sind bei der Auswahl der Anbieter kritischer geworden.

Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche eine Ausbildung selber finanzieren, wollen sich über die Qualität der Angebote ins Bild setzen. So sind in den letzten Jahren verschiedene Verfahren zur Qualitätsüberprüfung mit entsprechenden Label entstanden.

Lange galten gute und bekannte Lehrpersonen allein als Garanten für Qualität. Die Bedeutung heutiger Qualitätsverfahren geht davon aus, dass die Qualität einer Institution von allen Mitarbeitenden gemeinsam getragen wird. Auch die Kunden und ihre Bedürfnisse werden berücksichtigt. Und «Qualität» meint nicht mehr nur das eigentliche Unterrichtsgeschehen, sondern all das, was es zur Vorbereitung des Unterrichts braucht.

Das Zertifikat stellt den (vorläufigen) Endpunkt eines Prozesses dar. Zudem machen Zertifikate die Qualität nach aussen sichtbar. Sie sagen aber nicht: Diese Institution ist gut. Sondern: Diese Institution hat in bestimmten Bereichen bestimmte, vorgeschriebene Standards erreicht.

Jedes Zertifikat ist nur für eine bestimmte Zeit gültig und muss dann wieder erneuert werden. Was die Zertifikate aussagen, ist für Aussenstehende schwer zu beurteilen, zumal das Spektrum der Qualitätssicherungsaktivitäten ausserordentlich vielfältig ist: Es gibt inzwischen ein Dutzend Typen von Qualitätskonzepten mit unzähligen Anbietervarianten. Nachfolgend ein Überblick der häufigsten Verfahren, die zu einem Zertifikat oder Qualitätslabel führen:

  • ISO Norm 9001
    Mit der ISO Norm 9001 wird ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt, das die Produkt-, Dienstleistungs-, Prozess- sowie die Unterrichtsqualität einer Bildungsinstitution misst. Dabei wird zuerst festgelegt, welche Bereiche (die gesamte Institution oder nur einzelne Teile) zertifiziert werden. Bei einem Besuch vor Ort wird dann überprüft, ob und in welchem Umfang die vorgeschriebenen Normen erreicht wurden. Das ISO-Zertifikat ist drei Jahre gültig.
    trainingvillage.gr [PDF]
  • eduQua
    Das eduQua-Verfahren stellt ein pädagogisches Controlling dar, das Bildungsinstitutionen sowie ausgewählte Angebote nach bestimmten Minimalkriterien beurteilt. Die Beurteilung erfolgt aufgrund einer schriftlichen Dokumentation. Das eduQua-Zertifikat ist zwei Jahre gültig.
    eduqua.ch
  • BfW-Bewertung
    Die Bewertungsstelle für Weiterbildungsangebote (BfW) untersucht und bewertet Kursangebote anhand eines pädagogischen Rasters und aufgrund von Dokumenten. Die Qualitätsüberprüfung erfolgt aus der Optik des Kunden und gewährleistet, dass der Anbieter alles unternimmt, um den Lernerfolg zu ermöglichen. Das BfW-Gütesiegel muss nach zwei Jahren erneuert werden.
  • 2Q
    2Q steht für «Qualität und Qualifizierung» und ist ein Führungsinstrument. Es unterstützt die Schule bei der Entwicklung methodischer und pädagogischer Qualität und sichert die Qualifikation aller Mitarbeitenden. Das Verfahren beruht auf der Selbsteinschätzung der Mitarbeitenden, die für sich einen Qualitätsplan zur Optimierung der Arbeit entwerfen. Ein Zertifikat wird nach sechs Monaten Praxis verliehen.

Diese Liste macht deutlich, dass jedes Verfahren jeweils nur einen bestimmten, vorgängig definierten Bereich abdeckt. Das Zertifikat ist daher kein Garant für die Güte der Weiterbildung schlechthin. Es bescheinigt lediglich, dass ein spezifischer Bereich durch eine externe Stelle geprüft wurde und dieser die erforderlichen Kriterien erfüllt, sowie das Bemühen des Anbieters um Sicherung der Qualität. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


Links

Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS)

Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS)

Die SQS wurde 1983 als eine der weltweit ersten Organisationen für Bewertungs- und Zertifizierungsdienstleistungen gegründet. Sie ist heute international tätig und in der Schweiz die führende Organisation.

sqs.ch