Job Coach > 10 Dinge, die du vor dem Jobinterview über das Unternehmen wissen solltest

10 Dinge, die du vor dem Jobinterview über das Unternehmen wissen solltest

Wenn du zu einem Jobinterview eingeladen wurdest, ist es wichtig, dich im Vorhinein ausreichend über das Unternehmen zu informieren. Aber wo startest du am besten? Hier 10 Dinge, die du über das Unternehmen wissen solltest, um so einen guten Eindruck zu hinterlassen.

1. In welchem Sektor ist das Unternehmen tätig?

Informiere dich vor dem Jobinterview, in welchem Geschäftsfeld das Unternehmen tätig ist. Wenn du es nicht sowieso schon weisst, findest du im Internet gewiss die Informationen dazu. Es ist nützlich, herauszufinden, welche Produkte und Dienstleistungen genau angeboten werden. Sieh dir auch an, wie das Unternehmen ihre Produkte vermarktet. Das kann über einen Online-Shop, über Geschäfte oder natürlich über beides sein. Auch diverse Berichte in den Medien können helfen, mehr über das Unternehmen zu erfahren.

2. Wer sind die Mitbewerber?

Es ist wichtig, einen Überblick über den Markt zu haben, um das Unternehmen besser zu verstehen. Das bedeutet auch, dass man die Konkurrenz kennen sollte. Gibt es viele Mitbewerber, wo sind sie ansässig, welche Produkte bieten sie genau an und was unterscheidet das in Frage kommende Unternehmen von der Konkurrenz? Wenn du vor dem Jobinterview bereits eine ungefähre Antwort auf diese Fragen hast, ersparst du dir unangenehme Situationen beim Gespräch mit den Personaler*innen. Je besser du vorbereitet bist, umso passendere Fragen kannst du dann selbst stellen.

3. Was sind die wichtigsten Kennzahlen?

Einige Kennzahlen sind ein guter Indikator dafür, wie gut es dem Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, wirtschaftlich geht. Das dient auch dazu, einen allgemeinen Überblick zu haben und ist eine gute Vorbereitung, falls dir beim Jobinterview dann detaillierte Fragen gestellt werden. Natürlich kannst und musst du nicht alle Kennzahlen wissen, aber es ist sinnvoll, dich im Internet umzusehen, was du dazu findest. Möglicherweise findest du Informationen zu Umsatz, Gewinn, die Anzahl an Mitarbeitenden oder das Gründungsjahr des Unternehmens. Bestimmt kannst du auch herausfinden, wie viele Filialen es gibt und welche Gesellschaftsform das Unternehmen hat.

5 Fragen im Bewerbungsgespräch – und die passenden Antworten Mehr Erfahren

4. Wie ist das Unternehmen aufgebaut?

Natürlich musst du nicht alle Namen der Mitarbeitenden kennen, es ist aber empfehlenswert, die Namen der Personen zu wissen, welche die wichtigsten Funktionen im Unternehmen einnehmen und welche Abteilungen es im Unternehmen gibt. Recherchiere, wer CEO des Unternehmens und die Geschäftsleitung ist und wer Manager*in der Abteilung ist, für welche du dich bewirbst. Das erspart dir unangenehme Überraschungen, wenn diese Namen im Gespräch erwähnt werden.

5. Wer wird das Bewerbungsgespräch führen?

Wer ist eigentlich die Person, welche Kontakt mit dir aufgenommen und dich zum Bewerbungsgespräch eingeladen hat? Ist es der/die Abteilungsleiter*in oder jemand aus der Personalabteilung? Oder vielleicht sogar jemand von einer Personalvermittlung? Auf Google oder in den diversen sozialen Netzwerken findest du gewöhnlich die Informationen über die Person und was ihr beruflicher Background ist. Merke dir auf jeden Fall ihren Namen, sowohl bei der Begrüssung als auch bei der Verabschiedung macht es sich gut, diesen zu nennen.

6. Wie ist das Unternehmen aktuell aufgestellt?

Hat das Unternehmen, für welches du dich bewirbst, vielleicht gerade ein neues Produkt auf den Markt gebracht oder ist eine neue Dienstleistung in Planung (es ist jedoch auch möglich, dass diese Information noch nicht öffentlich bekannt ist)? Oder hat es vor, eine neue Filiale zu eröffnen? Wenn du das weisst, ist es für dich einfacher zu verstehen, was die Herausforderungen und Chancen dieses Unternehmens in der Zukunft sind und was deine Rolle im Unternehmen sein könnte. Ausserdem sind diese Unternehmenskenntnisse eine gute Basis für Fragen, die du im Bewerbungsgespräch stellen kannst.

Das sind die 10 meistgesuchten Arbeitgeber Mehr Erfahren

7. Welchen Ruf hat das Unternehmen?

Zusätzlich zu den Informationen über die Produkte und Dienstleistungen sowie den Erfolg des Unternehmens kann es auch noch andere spannende Details geben. Vielleicht ist das Unternehmen als besonders attraktiver Arbeitgeber bekannt, der den Mitarbeitenden spannende Benefits anbietet oder sich für einen speziellen Führungsstil auszeichnet. Andere Unternehmen sind vielleicht immer wieder aufgrund einer gewissen Tatsache in den Medien. Je mehr du weisst, desto besser. Ein Tipp: Schau dir dazu auch die Firmenbewertungen auf jobs.ch an, um einen besseren Einblick über das Unternehmen als Arbeitgeber zu erhalten.

8. Wie ist der Kleidungsstil?

Beim Bewerbungsgespräch ist es wichtig, dass du in einem angemessenen Outfit erscheinst. Deine Kleidung sollte der Unternehmenskultur entsprechen und daher solltest du die Gepflogenheiten und den Kleidungsstil im Unternehmen kennen, damit du nicht over- oder underdressed bist. Mache dich dazu auf die Suche nach Firmenvideos oder Fotos der Mitarbeitenden und verschiedenen Teams auf der Firmenwebsite. So kannst du dir auch bereits eine Vorstellung machen, ob die Firmenkultur deinen Vorstellungen entspricht.

9. Welche Geschichte hat das Unternehmen?

Wenn du dich für einen Job in einem Start-up bewirbst, gibt es wahrscheinlich wenig Informationen zur Vergangenheit des Unternehmens. Anders ist das jedoch bei einem renommierten Konzern, der schon lange Zeit existiert. Auf alle Fälle ist es aber notwendig, zu wissen, wann das Unternehmen gegründet wurde und wie sich die Geschäftsaktivitäten im Laufe der Zeit geändert haben. Wenn du diese Dinge weisst und dann beim Bewerbungsgespräch ansprichst, zeigt das auf, dass du dich wirklich mit dem Unternehmen beschäftigt hast und sehr viel Motivation für den Job mitbringst.

10. Mit welcher Strategie geht das Unternehmen in die Zukunft?

Möchte der potenzielle Arbeitgeber die Online-Aktivität forcieren? Oder beabsichtigt er, neue Filialen zu eröffnen und in andere Länder zu expandieren? Wenn du einige Informationen dazu hast, kannst du dich besser auf das Gespräch vorbereiten. Das kann dir auch einen Vorsprung gegenüber anderen Kandidat*innen verschaffen.

Im Internet findest du wahrscheinlich viele der oben erwähnten Informationen. Die Aufzahlung der 10 Dinge, die du über Unternehmen wissen solltest, erscheinen dir möglicherweise sehr umfangsreich und vielleicht kannst du nicht alles bei deinen Recherchen herausfinden. Kein Stress – du musst nicht alles wissen. Wichtig ist jedoch, dass du so gut wie möglich vorbereitet bist und beim Bewerbungsgespräch dann die passenden Antworten hast bzw. gute Fragen stellen kannst.

Ähnliche Beiträge

Attraktiver Zukunftsjob: Biomedizinische*r Analytiker*in
Die 10 besten Arbeitgeber der Schweiz