Job Coach > Das interessiert mich nicht die Bohne – oder doch?

Das interessiert mich nicht die Bohne – oder doch?

Kaffee am Arbeitsplatz – für viele ein Muss. Egal ob im Büro oder in der Werkstatt, der Gang zur Kaffeemaschine gehört einfach dazu. Rechtzeitig zum Tag des Kaffees haben wir zwölf (un)nützliche Fakten rund um den beliebten Muntermacher und Energielieferanten zusammengestellt.

1. Kaffee ist das beliebteste Getränk am Arbeitsplatz, noch vor Wasser und Tee.

2. Der Konsum von Kaffee liefert dem Körper wichtige Nährstoffe, beispielsweise Magnesium, Vitamin B2 sowie Vitamin B1.

3. Eine Tasse Kaffee enthält ca. 100 mg Koffein. Diese Substanz steigert das Adrenalin-Level, stimuliert das Nervensystem und kann so Müdigkeit vorbeugen sowie die Leistungsfähigkeit erhöhen.

4. Kaffee kann sich positiv gegen Haarausfall auswirken und Cellulite reduzieren. Ausserdem kann er geschwollene Augenpartien vorbeugen.

5. Um den Kaffeebedarf der Welt zu stillen, sind insgesamt fast 15 Milliarden Kaffeebäume notwendig, die auf einer Gesamtfläche fast doppelt so gross wie die Schweiz angebaut werden.

6. Erdöl ist der einzige Rohstoff, der weltweit noch häufiger gehandelt wird als Kaffee.

7. Jährlich werden 500 Milliarden Tassen Kaffee getrunken, umgerechnet sind dies etwa 2.300 Tassen pro Sekunde.

8. Die Finnen sind mit einem jährlichen Konsum von über 12 Kilo Kaffee Weltmeister. Die Schweizer liegen mit einem Jahreskonsum von 8 Kilogramm in den Top 5.

9. Ausser Haus trinken die Schweizer am liebsten Café Crème (35%), Espresso (21%) sowie Cappuccino (20%).

10. Die Legende sagt, dass Kaffee im äthiopischen Kaffa entdeckt wurde. Ein Hirte soll beobachtet haben, dass seine Ziegen die ganze Nacht munter waren, weil sie von einem seltsamen Strauch gefressen hatten; worauf er selbst davon probierte. Der Rest ist Geschichte.

11. Ungeröstete Kaffeebohnen werden für die Herstellung von Schmerzmitteln verwendet und sollen das Risiko von Leberkrebs sowie Leber-Zirrhose senken.

12. Obwohl 90% des Kaffees in Entwicklungsländern angebaut wird, sind die Top-10-Konsumenten ausschliesslich Industriestaaten.

Egal, wo du deinen Kaffee am liebsten trinkst, lass ihn dir schmecken, denn du hast ihn dir verdient!

Du bist gerade in einem neuen Job? So kommst du erfolgreich durch die ersten Arbeitstage.

Merken

Ähnliche Beiträge

Arbeitsflaute während der Weihnachtsfeiertage
Diese 5 Dinge solltest du noch in diesem Jahr erledigen