Job Coach > Lunch-Interview – 5 Tipps, wie du das Vorstellungsgespräch beim Mittagessen meisterst

Lunch-Interview – 5 Tipps, wie du das Vorstellungsgespräch beim Mittagessen meisterst

Normalerweise läuft das Bewerbungsgespräch im Büro des jeweiligen Unternehmens ab. Was aber, wenn dich dein potenzieller Arbeitgeber bei einem externen Lunch oder in der Kantine kennenlernen möchte? Diese Tipps unterstützen dich, das Lunch-Interview erfolgreich zu meistern.

1. Beweise deine Flexibilität

Das Interview beim Mittagessen zu machen, kann eine bewusst gewählte Strategie sein. So soll eingeschätzt werden, wie flexibel du bist und wie du dich auf eine neue Situation und Umgebung einstellen kannst. Lass dich durch den Vorschlag und der ungewohnten Umgebung nicht aus der Ruhe bringen, sondern bedanke dich für den Vorschlag und akzeptiere diesen.

2. Bleib bei der Bestellung bescheiden

Behalt dir immer im Kopf, dass es um eine geschäftliche, bzw. professionelle Beziehung geht – auch wenn der Lunch in einem edlen Restaurant stattfindet. Obwohl du davon ausgehen kannst, dass die Firma bezahlt, macht es keinen guten Eindruck, wenn du eines der teuersten Gerichte bestellst. Es muss natürlich nicht das günstigste Gericht aus der Karte sein – sicher findet sich auch etwas im Mittelfeld. Suche auch nicht lang Speisekarte herum – das wirkt unsicher und kann den Eindruck erwecken, dich interessiert mehr für das Essen als für das Gespräch. Sicher richtig liegst du, wenn du das Mittagsmenu bestellst. Auf Alkohol solltest du verzichten, aber wenn noch Zeit ist, kannst du nach dem Essen durchaus einen Kaffee bestellen. Ein Dessert ist aber nicht zu empfehlen, ausser es wird vom Gesprächspartner vorgeschlagen. Nichts zu bestellen/zu essen ist auch nicht zu empfehlen, das macht einen sehr nervösen Eindruck.

3. Denke an die Manieren

Du bist nicht mit Freunden hier – daher sind Benehmen und Tischmanieren besonders wichtig. Bestelle nicht vor deinen Gesprächspartner, denke an eine gute Körperhaltung und Körpersprache und behalt dein Handy in der Tasche. Auch das Kritisieren des Lokals bzw. des Personals gehört nicht zum guten Ton – schliesslich hat dein Gegenüber dieses Lokal ausgewählt. Bestell weder Spaghetti noch Blattsalat – so minimierst du das Fleckenrisiko auf deinem Outfit. Wenn du Raucher bist, dann versuche, deinem Zigaretten-Drang beim Lunch mit den Personalern zu widerstehen.

4. Bleib professionell

Beim Essen kann schon mal ein lockeres Ambiente entstehen. Daher ist es durchaus okay, etwas Small Talk zu betreiben und mal kurz über das Lokal, das Essen oder die Umgebung zu sprechen. Dennoch darfst du nicht vergessen, dass du dich in einem Bewerbungsgespräch befindest. Halt dich darum zurück, wenn du Lust auf Freizeit-Plauderei verspürst. Versuche, deine Motivation für die offene Stelle zum Ausdruck zu bringen und stelle Fragen über das Unternehmen.

5. Wähle ein passendes Outfit

Mittagessen heisst nicht auch gleich, ein legeres Outfit zu wählen. Am besten wählst du das Outfit so aus, wie du es tragen würdest, wenn das Gespräch direkt in den Räumlichkeiten des Unternehmens stattfinden würde. So bleibst du auf der sicheren Seite, auch wenn das Lunch-Interview in einem gemütlichen Lokal oder in einer Kantine stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Beiträge

Lebenslauf für handwerkliche Berufe – Schritt für Schritt Anleitung und Mustervorlage
7 Tipps, wie du dich über Arbeitgeber informieren kannst