Interview

Was du bei der Vorbereitung und während des Interviews beachten solltest.

Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch

Das Bewerbungsgespräch ist ein besonders wichtiger Schritt in Richtung Anstellung. Doch wie kannst du im Interview deinen zukünftigen Arbeitgeber von dir überzeugen? Mit Hilfe dieser Checkliste bist du gut gerüstet.

1. Pünktlichkeit

Plane ausreichend Zeit für die Anreise ein und studiere den Fahrtweg genau. Nimmst du das Auto, kläre ab, wo es Parkplätze gibt oder ob es zu Umleitungen und Staus kommen kann. Fährst du mit dem Zug, Bus oder Tram, suche rechtzeitig die Verbindungen heraus und plane Puffer für Strecken zu Fuss ein. Sei lieber ein paar Minuten zu früh da, dann hast du noch Zeit zum Durchatmen und gehst etwas entspannter in das Bewerbungsgespräch hinein.

Tipp: Solltest du rauchen, achte darauf, dass du noch einmal die Hände waschen kannst und keine Raucherfahne hast. Nimm Minzbonbons mit und rauche im Freien, damit deine Kleidung nicht nach Qualm riecht!

2. Kleidung

Die richtige Kleidung zeigt auf den ersten Blick, ob du das Bewerbungsgespräch ernst nimmst. Du solltest dich der Branche und Firmenphilosophie angemessen kleiden. Bewirbst du dich bei einer Bank, sind Anzug und Krawatte Pflicht. Möchtest du bei einem Coiffeur arbeiten, sind Stoffhose und Bluse passend.

Tipp: Schau auf der Firmenwebsite, wie die Mitarbeitenden gekleidet sind. So weisst du, welcher Stil von dir erwartet wird. Findest du keine Infos, dann zieh dich lieber etwas förmlicher an!

3. Auftreten

Für eine positive Ausstrahlung solltest du auf ein freundliches Lächeln, einen festen Händedruck und eine aufrechte Körperhaltung achten. Mit Augenkontakt und leichtem Kopfnicken signalisierst du Interesse am Gespräch.

Tipp: Leg die Hände locker in den Schoss oder auf den Tisch und vermeide es, dich krampfhaft am Stuhl festzuhalten oder mit dem Stift zu spielen. Vergiss nicht, auf deinem Smartphone den Ton und Vibrationsalarm auszustellen!

4. Selbstpräsentation

Übe vor dem Spiegel, wie du dich vorstellen möchtest! Hast du alle wichtigen Fakten im Kopf, sprichst du laut und deutlich, hast du Antworten auf allfällige Fragen? Du kannst dich auch mit deinem Smartphone filmen oder deinen Text jemand anderem vortragen. Plane nicht mehr als fünf Minuten für deine Präsentation ein.

Tipp: Lasse die Stationen deines Berufslebens weg, die für die Stelle unwichtig sind. Gib in Kurzform die wesentlichen Punkte wieder, denn die Details stehen in deinem Bewerbungsdossier!

5. Notizen

Nimm einen sauberen Block und Stift mit in das Gespräch, so kannst du dir Notizen machen und einen Blick auf deine Fragen werfen. Eine Kopie deines Lebenslaufes ist ebenfalls empfehlenswert. Sollte dein Gegenüber detaillierte Fragen stellen, weisst du sofort, worum es geht und verlierst nicht den Überblick.

Tipp: Halte deine Notizen in Stichworten fest. So vermeidest du starres Ablesen und schränkst dich nicht in deiner lockeren Haltung ein!

6. Fragen über dich

Dein Gesprächspartner möchte mehr über dich erfahren. Stelle dich daher im Vorfeld auf Fragen folgender Themen ein und überlege dir aussagekräftige Antworten!

  • Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Aktuelle Tätigkeit und Motivation zu wechseln
  • Gründe, aus denen du dich auf die Stelle beworben hast
  • Fähigkeiten und Führungsqualitäten
  • Stärken und Schwächen
  • Grösste Erfolge und Misserfolge
  • Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen
  • Erwartungen an den Job und Salär Vorstellungen in Form eines Brutto-Jahresgehalts

Belege deine Aussagen mit Beispielen. Möchtest du betonen, dass du verantwortungsbewusst und ein Organisationstalent bist, berichte davon, dass du Captain der Tennismannschaft bist. Willst du hervorheben, dass du zielstrebig bist, erzähle von deinen Weiterbildungen und Zielen im Job.

Tipp: Erzähle nur von den Dingen, die für die Arbeitsstelle relevant sind. Bewirbst du dich als Pflegefachperson, kannst du deine IT-Kenntnisse beiseitelassen. Möchtest du die Position als Rezeptionistin besetzen, sind deine Fremdsprachenkenntnisse interessant!

7. Recherche

Informiere dich auf der Website des Unternehmens genau darüber, seit wann es besteht, welche Dienstleistungen bzw. Produkte es anbietet, an welchen Standorten es präsent ist und wie viele Mitarbeiter angestellt sind. Auch die Social-Media-Seiten helfen dir weiter.

Tipp: Wenn du weisst, mit wem du das Bewerbungsgespräch führen wirst, recherchiere vorab über diese Person. Ein Foto oder etwas über die Berufslaufbahn können deine Aufregung mindern!

8. Fragen über das Unternehmen

Überlege dir spannende Fragen über die Arbeitsstelle und das Unternehmen. So kannst du dir ein besseres Bild über deinen neuen Job und Arbeitgeber machen.

  • Arbeitszeiten
  • Ausstattung des Arbeitsplatzes
  • Einarbeitung und Aufgaben
  • Zukünftiger Chef und Team
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Tipp: Frage nach, ob ein Rundgang durch die Büros möglich ist, damit du einen Einblick erhalten kannst. Das unterstreicht dein Interesse und kann dir Pluspunkte einbringen!