Job Coach > 10 Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch bei einem Start-up

10 Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch bei einem Start-up

Für junge Unternehmen oder Start-ups sind Einstellungen eine grosse Herausforderung. Das Vorstellungsgespräch läuft oft anders ab als in einem klassischen Unternehmen. Hier sind zehn Tipps, wie du dich in diesem besonderen Bewerbungsverfahren von der Masse abheben kannst.

1. Informiere dich gut über das Start-up und seine Projekte

Ein Startup ist ein neu gegründetes Unternehmen, das sich durch seine überschaubaren personellen, materiellen und organisatorischen Ressourcen auszeichnet. Ausserdem basiert sein wichtigster Wachstumsmotor auf technologischer Innovation. Und diese ist von Start-up zu Start-up sehr unterschiedlich. Vor einem Bewerbungsgespräch ist es daher besonders wichtig, dass du dich so gut wie möglich über die Aktivitäten des Start-ups, seine Geschichte, den Werdegang seiner Gründerin oder seines Gründers sowie über mögliche Projekte informierst. Um die nötigen Informationen zu finden, brauchst du Zeit und Geduld, da ein Start-up in der Regel weniger bekannt ist als ein Grossunternehmen. Vielleicht findest du nützliche Informationen in Zeitungen oder sozialen Netzwerke, und frag doch auch mal bei Freunden nach. Diese Vorarbeit wird sich bei deinem Vorstellungsgespräch lohnen.

2. Beweise deine schnelle Reaktionsfähigkeit

In einem Start-up arbeitet man anders. Die Digitalisierung ist hier oft weit fortgeschritten und das Tempo höher als in einem klassischen Unternehmen. Du musst daher sehr schnell beweisen, dass du für diese Art von Anforderungen geeignet bist. Das geht nur über eine hohe Reaktionsfähigkeit. Wenn du also eine E-Mail von den Personalverantwortlichen erhältst, solltest du diese innerhalb eines Tages beantworten. Dasselbe gilt, wenn eine Nachricht im Posteingang deiner sozialen Netzwerke eintrifft. Sei aufmerksam, denn mit dieser Dynamik kannst du bereits punkten.

3. Stelle Fragen und mache Vorschläge

Zögere nicht, bei deinem Bewerbungsgespräch das Wort zu ergreifen und etwas zur Stelle oder dem Unternehmen zu sagen. Unabhängig davon, ob das Startup Produkte oder Dienstleistungen verkauft, kannst du diese vielleicht vorher zu testen, um deine Erfahrungen beim Bewerbungsgespräch zu schildern. Oder hast du vielleicht konkrete Vorschläge in Zusammenhang mit der betreffenden Stelle? Dann kannst du deine Denkanstösse bei Interesse vorbringen. Das zeigt, dass du dich mit dem Thema beschäftigt hast und dass du entschlossen bist, die Stelle anzutreten. Start-ups schätzen vor allem erfinderische, kreative und ideenreiche Bewerbende.

4. Beweise deine Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Wenn du Veränderungen gegenüber abgeneigt bist, wird es dir wahrscheinlich schwerfallen, dich in die Welt eines Start-ups einzufügen. Da sich die Start-up-Welt ständig weiterentwickelt, werden flexible Profile mit einem ausgeprägten Sinn für Anpassung geschätzt. Bei einem Vorstellungsgespräch wirst du gut ankommen, wenn du zeigst, dass du mittel- und langfristig denkst und dir bewusst bist, dass sich deine Aufgaben in der Zukunft ändern werden.

5. Bring Neugier/Aufgeschlossenheit mit

Mehr noch als bei einem herkömmlichen Bewerbungsgespräch solltest du vor deinem Termin bei einem Startup eine Liste mit konkreten Fragen vorbereiten. Dies wird dein Interesse an der Stelle unterstreichen. Zögere nicht, dir während des Gesprächs einige Notizen zu machen. Ideal ist dabei eine Mischung aus aufmerksamem Zuhören der Antworten deines Gesprächspartners und einigen zusammenfassenden Notizen, die dir helfen, das Wichtigste zu behalten. Und, warum nicht, am Schluss etwas aufgreifen, um es direkt mit den Personalverantwortlichen zu besprechen.

6. Habe keine Angst vor Misserfolgen

Um in einem Startup zu arbeiten, muss man von Natur aus optimistisch sein. Denn bevor man den Weg zum Erfolg findet, können sich die Misserfolge häufen. Es geht darum, den Kurs zu halten, um in einer oft hart umkämpften Branche zu überleben. In Ihrer Präsentation kannst du also ruhig über deine eigenen Misserfolge sprechen und gleichzeitig darlegen, was sie dir gebracht und gelehrt haben. Diese Ehrlichkeit wird deine Bewerbung attraktiver machen, da sie deinen Werdegang „vermenschlicht“.

7. Versuch es mit Humor und Originalität

Es ist allgemein bekannt, dass die Welt der Start-ups ihre eigenen Codes hat. Neben Tischfussball und Retro-Arcade-Terminals gehört dazu auch die Art und Weise, wie man sich verhält, die oft weniger konservativ bzw. weniger streng ist als in traditionellen Unternehmen. Wenn du also einen guten Sinn für Humor hast und im Herzen ein Original bist, zögere nicht, dies während deines Vorstellungsgesprächs zu zeigen. Aber, wie immer, mit einer gewissen Zurückhaltung. Der Personalverantwortliche sucht nicht nur nach guten Kolleg*innen, sondern auch kompetenten Mitarbeitenden.

8. Vernachlässige dein Outfit nicht

Natürlich brauchst du deinen dreiteiligen Anzug nicht, um zu einem Vorstellungsgespräch für ein Start-up-Unternehmen zu erscheinen. Trotzdem solltest du auf ein angemessenes Outfit achten, egal ob es sich um ein Präsenz- oder ein Video-Interview handelt. Um dir ein genaueres Bild von der angemessenen Kleidung zu machen, könnest du einen Blick auf die Fotos des Unternehmens auf seiner Website oder in seinen sozialen Netzwerken werfen.

9. Sei vor allem ehrlich

Start-ups, die oft wie eine grosse Familie aufgebaut sind, legen viel Wert auf Aufrichtigkeit am Arbeitsplatz. Das bedeutet, dass du beim Vorstellungsgespräch ehrlich kommunizieren musst, ohne zu übertreiben. Zeige auch deine unternehmerischen Fähigkeiten und scheue dich nicht, deine Leidenschaften zu erwähnen.

10. Bedanke dich und frag auch nach

Selbst in der atypischen Welt der Start-ups wird eine kurze Dankes-E-Mail nach dem Vorstellungsgespräch sehr geschätzt. Der Zweck dieser Nachricht besteht auch darin, deinen dein Interesse an der offenen Stelle und dem Unternehmen zu bestätigen. Wenn du eine Woche später immer noch nichts von den Personalverantwortlichen gehört hast, kannst du auch kurz nachfragen. Das zeigt dein Engagement.

Ähnliche Beiträge

Humor im Bewerbungsgespräch – eine gute oder schlechte Idee?
10 Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch bei einem Start-up